Retrofit

fehr Retrofit

Sapa Building Systems GmbH

Flexiblere Lieferzeiten und ein allgemein steigendes Volumen – erhöhte Anforderungen in diesen Bereichen sind stetige Treiber auf der Suche nach optimalen Prozessen. Mit dem Ziel, die technische Leistungsfähigkeit des Lagers noch besser zu nutzen, wurden bei Sapa Building Systems GmbH optimierte und auf den neusten technischen Erkenntnissen beruhende Prozesse angestrebt.

Mithilfe der fehr Lagerlogistik AG und deren Prozessexperten realisiert die Sapa Building Systems GmbH anspruchsvolle, funktionelle und energieeffiziente Fassaden auf höchstem Qualitätsniveau.

Die computerbasierte Simulation stellte dem Kunden dabei eine Plattform zur Verfügung, mit der die zu erwartenden Veränderungen bereits im Vorhinein sichtbar waren.

Um Nutzen- und Kostenfaktoren sichtbar zu machen, wurden reale Kundendaten verwertet. Daraus ergab sich die nötige Sicherheit, um eine Investition zu tätigen.

 

Mit realitätsnahen Simulationen wurden die geplanten  Optimierungen in den Abläufen deutlich visualisiert. Wir waren stets über den aktuellen Fortschritt informiert, und auch Ideen unsererseits wurden in der Simulation verbaut.

Claudia Schäfer, Member of Management bei Sapa Building Systems GmbH

Wichtigste Ziele Ergebnisse
Reallisierungszeitraum Dezember 2013 Prozess-Schwierigkeiten aufdecken 58 % erhöhter Materialdurchsatz
Effizienz-Steigerung der Mitarbeiter Erhöhte Auslastung des Personals und des Lagers
Erhöhung des Materialdurchsatzes Grössere Flexibilität der Kommissionierung
Minimierung der Wartezeit für LKWs
Simulation der Optimierungsmöglichkeiten
Darstellung der Auswirkungen der Investition bzw. Optimierungen

fehr Retrofit

Sinto Maschinenfabrik GmbH

Die nachhaltige Sanierung ihres zwölf Jahre alten vollautomatischen Sägezentrums, dafür beauftragte die Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik GmbH die Retrofit-Experten von fehr. Die Hauptziele: Die Störanfälligkeit sollte minimiert und die Zugriffszeiten sollten reduziert werden.

Der gesamte zentrale Steuerschrank wurde erneuert und die alte Steuerung ersetzt. Am Regalbediengerät wurden alle Antriebe auf Drehstromtechnik umgerüstet und mit modernen Frequenzumrichtern ausgestattet. Dem Trend zu netzfreundlichen Umrichtern folgt der modulare Servoantrieb Sinamics S120. Ersetzt wurden auch die gesamte Sensorik und die Elektroinstallation.

 

Die Entscheidung für ein Retrofit mit fehr hat sich bewährt. Unsere Fertigung und damit unsere Kunden haben von den Umbauarbeiten nichts bemerkt.

Karl-Heinz Grebe, Projektverantwortlicher bei der Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik GmbH

Das fehr WMS steuert das automatische Sägezentrum mit Handling von Kassetten, Einzelstangen und der vollintegrierten Sägezelle. Zudem macht die neue Software selbständig auf Probleme aufmerksam und informiert das Wartungspersonal elektronisch.

Wichtigste Ziele Ergebnisse
Reallisierungszeitraum Dezember 2012 Reduktion der Störanfälligkeit Signifikante Steigerung der Verfügbarkeit auf nachweislich 98,9 %
Sicherstellung der technischen Verfügbarkeit von Verschleiss- und Ersatzteilen Leistungssteigerung um knapp 20 %
Reduktion der Zugriffszeiten Prozesssicherer Betrieb mit Integration in den Gesamtablauf
Umstellung der IT
Implementierung der neuen Lagerverwaltungssoftware